FOUR MINUTES

+49 30 - 565 875 31

KATHRIN LEMME

Kathrin Lemme ist Geschäftsführerin der FOUR MINUTES FILMPRODUKTION GmbH.

Nach ihrem Jura-Studium und Referendariat in Berlin und São Paulo war sie zunächst als Rechtsanwältin in Hamburg tätig, bevor sie 1998 bis 2000 am Aufbaustudium Film (heute Hamburg Media School) Produktionsmanagement studierte. Für ihren Abschlussfilm 3 TAGE 44 (Regie: Oliver Dommenget) wurden sie 2001 mit dem Gerling-Produzentenpreis ausgezeichnet. Nach dem Filmstudium arbeitete sie als Producerin für die Studio Metropol Film Berlin und die TFC Trickcompany in Hamburg, bis sie sich 2002 mit der Lemme Film GmbH als Produzentin selbständig machte. Seit dieser Zeit entstanden zahlreiche national und international ausgezeichnete Dokumentarfilme, darunter der Grimmepreisgewinner EISENFRESSER (Regie: Shaheen Dill-Riaz) und der für den deutschen Fernsehpreis nominierte Dokumentarfilm INTENSIVSTATION (Regie: Eva Wolf).

2013 gründete Kathrin Lemme gemeinsam mit Chris Kraus die Four Minutes Filmproduktion in Berlin. Sie ist zudem seit 2006 Professorin für Medienwirtschaft an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

 


Filmografie

 

2016: Die Blumen von gestern
2015: Parchim International
2013: Intensivstation
2010: Shosholoza Express
2010: 12 Monate Deutschland
2010: Eigene Wege
2008: Birdies
2007: Eisenfresser
2007: Das Dorforchester
2005: Die glücklichsten Menschen der Welt
2000: 3 Tage 44


Auszeichnungen

 

Die Blumen von Gestern (Auswahl):
2016: Grand Prix (Bester Film) IFF Tokyo
2016: WOWOW Viewers Award IFF Tokyo
2016: Baden-Württembergischer Filmpreis
2013: Thomas-Strittmatter-Preis, Drehbuch

Parchim International
2016: Nominierung bester Dokumentarfilm, Verband der deutschen Filmkritik
2016: Bester Dokumentarfilm, Bundesverband Regie
2015: KinoKino Publikumspreis, Dok.Fest München
2015: Bester Dokumentarfilm, Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern
2015: Bester Dokumentarfilm, achtung berlin, new berlin film award
2015: lobende Erwähnung, DOK-Leipzig

Eisenfresser
2010: Adolf-Grimme-Preis
2008: Bester Dokumentarfilm, Hachenburger Filmfest
2008: Bester Dokumentarfilm, achtung berlin, new berlin film award
2008: 1. Preis Internationaler Wettbewerb des Tel-Aviv IDFF
2008: EPD Film des Monats Juni
2007: 1. Preis Internationaler Wettbewerb des Festivals FSA, Nepal
2007: 1. Preis Le Festival International Du Film D´Enviornnement, Paris
2007: 1. Preis Eine-Welt-Film-Preis NRW

Shosholoza-Express
2011: 1. Preis Eine-Welt-Film-Preis NRW
2010: Zitty-Leserjury-Preis, achtung berlin, new berlin film awards
2010: Bester mittellanger Film, achtung berlin, new berlin film awards
Besondere Erwähnung Mirasdoc
Besondere Erwähnung Montreal Black Film